Startseite
  Über uns
  Aufführungen
  Veranstaltungen
  Archiv
  Kontakt
  Bilder
  Chronik
  Pressetexte
  Downloads und Links
  Login

  2014

„Mein Freund Harvey“

- Theatergruppe „Peter von Orb“ -Komödie in drei Akten von Mary Chase -
3., 4., 10., 11. Oktober 2014, 20:00 Uhr
5. Oktober 2014, 17:00 Uhr und 11. Oktober 2014, 16:00 Uhr
Alfons-Lins-Haus Bad Orb, Pfarrgasse 18
Regie: Michael Heim Schirmherr: Stadtverordnetenvorsteher Heinz Grüll
Ein Jahr Holzhof-Festspiele - ein Jahr Kammerspiele: So hält es „Peter von Orb“ auch 2014.
Mit „Mein Freund Harvey“ setzt die Theatergruppe mit einem Theaterstück, das zwar als Lustspiel „firmiert“; aber einen tiefen Sinn beinhaltet, auch einen Gegenpol zu dem tragischen Jugendstück im Juli 2014. Elwood P. Dowd, die Hauptperson, ist liebenswürdig, großzügig, gesellig und auch ziemlich schrullig. Letzteres zeigt sich insbesondere darin, dass er eng befreundet ist mit einem zwei Meter großen weißen Hasen namens „Harvey“, der allerdings für seine Umgebung weder sicht- noch hörbar ist, den Elwood jedoch unermüdlich vorstellen will. Seine Schwester Veta beschließt, ihn in einem Sanatorium für psychisch Kranke behandeln zu lassen, auch, weil er ihr peinlich ist und die Chancen ihrer Tochter Myrtle Mae auf eine gute Partie beeinträchtigt. Und dann folgen immer wieder Szenen, die infrage stellen, wer hier eingewiesen wird oder werden sollte - und ob es Harvey nicht vielleicht doch gibt. Wer weiß? Michael Heim verlegt die Komödie in die 70er Jahre.
Einlass ist eine Stunde vor Beginn, bei freier Platzwahl - Bewirtung wird angeboten. Eintrittspreise: Kinder bis 14 Jahre: 7 Euro Ermäßigung für: Jugendliche, Schüler, Studenten, Azubis: 9 Euro Erwachsene: 12 Euro Abendkasse: plus 1 Euro Kartenvorverkauf ab 1. Juli 2014: Spessart-Buchhandlung, Hauptstraße 30, 63619 Bad Orb, (06052-1425) und Tourist-Information Bad Orb, Kurparkstraße 2, (06052-8314 - www.bad-orb.info), an allen überörtlichen Vorverkaufsstellen und unter reservix.de. Restkarten an der Abendkasse 

„Amok oder Winnenden ist überall“

11., 12., 18., 19. Juli 2014, jeweils 20.00 Uhr Alfons-Lins-Haus, Bad Orb, Pfarrgasse 18
Eine Eigenproduktion der Theatergruppe „Peter von Orb“ in drei Akten.
Regie: Michael Heim Text: Michael Heim und mitwirkende Jugendliche - frei nach dem Buch „Give a boy a gun“ von Morton Rhue. Schirmherrin: Bürgermeisterin Helga Uhl. Den tragischen Ereignissen in Erfurt, Winnenden und an weiteren Schulen, wo durch Amoktäter Tod und Leid über viele Familien gebracht wurde, Rechnung tragend, setzt sich die Theatergruppe „Peter von Orb“ des Kulturkreises Bad Orb mit den Ursachen auseinander. Wie wird man zum Loser/Opfer und letztendlich zum Täter? „Wird man mit einem Loser-/Opfer- oder Tätergen geboren, oder wird man durch sein soziales Umfeld, wie Familie, Mangel an Anerkennung und Identifizierungsmöglichkeiten oder schlechter bzw. nicht gegebener sozialer Integration und/oder durch den Einfluss von Medien dazu gemacht?“, hinterfragt der Regisseur zusammen mit seinem Ensemble; aber auch: „Welche Möglichkeiten, Alternativen und Vermeidungsstrategien gibt es in unserer Gesellschaft?“ Es wird keine fertigen Antworten, allenfalls Lösungsansätze und Antwortversuche geben. Geplant ist das Projekt als szenische Collage, in deren Zentrum das Spiel und nicht die große Kulisse stehen wird. Geeignet ist „Amok - Winnenden ist überall“ für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahre. Einlass eine Stunde vor Beginn, bei freier Platzwahl - Bewirtung wird angeboten. Eintrittspreise: Kinder bis 14 Jahre: 7 Euro Ermäßigung für: Jugendliche, Schüler, Studenten, Azubis: 9 Euro Erwachsene: 11 Euro Abendkasse: plus 1 Euro Kartenvorverkauf ab 2. Mai 2014 - Spessart-Buchhandlung, Hauptstraße 30, 63619 Bad Orb (06052-1425) Restkarten an der Abendkasse. Aufführungen: Freitag, 11 Juli; Samstag, 12. Juli; Freitag, 18. Juli; Samstag, 19. Juli, jeweils 20 Uhr