Startseite
  Über uns
  Aufführungen
  Veranstaltungen
  Archiv
  Kontakt
  Bilder
  Chronik
  Pressetexte
  Downloads und Links
  Login

  2009

Holzhof-Festspiele 2009

„Peter von Orb, das sagenhafte Spiel aus dem Spessart“ in einer Neuinszenierung

Erstmals seit zehn Jahren steht das sagenhafte Spiel um den Spessarträuber „Peter von Orb“ wieder auf dem Spielplan der Theatergruppe „Peter von Orb“ des Kulturkreises Bad Orb.

Premiere feierte das spannende Heimatstück um den legendären „Peter von Orb“ am 20. Juni. Erneut sind Freilichtspiele angesagt. Der Zuschauerbereich ist überdacht, sodass die Gäste auf jeden Fall im Trockenen sitzen. Der „Peter von Orb 2009“ (Regie: Dr. Armin Leistenschneider sowie Tamara Metzler und Miriam Leistenschneider) zeigt alles, was die Holzhof-Festspiele bisher so erfolgreich gemacht hat: Schöne Kostüme, Musik, pralles Leben vor pittoresker Kulisse, treffende Dialoge und pfiffige Regieeinfälle. Den ursprünglichen Text von Oscar Haseneier haben Dr. Armin Leistenschneider, Miriam Leistenschneider und Dr. Ralph Philipp Ziegler, von dem auch die Musik stammt, komplett überarbeitet und ihm neue Impulse gegeben. Partner der Theatergruppe „Peter von Orb“ ist, wie auch vor zehn Jahren der Geselligkeitsverein „Viktoria“ mit verschiedenen Tanzgruppen. Das Spiel beinhaltet außer Passagen aus dem „Peter von Orb“ Inhalte weiterer Orber Überlieferungen. Neben bewährten Holzhof-Schauspielern stehen in diesem auch erfreulich viele begabte junge Neuzugänge, die sich bestens in das Ensemble eingefunden haben, auf der Bühne. Die Maske liegt wieder in den bewährten Händen von Marieta Heim, die mit ihrem Team wieder einmal für verblüffende Verwandlungen sorgen wird. Und Waltraud Boes leitet auch nach zehn Jahren noch die Nähstube und den Fundus. Mit ihren Mitstreitern hat sie erneut Qualitätsarbeit geleistet und zahlreiche schöne Kostüme „gezaubert“. Besonders darf man auf den Teufel gespannt sein. Das Bühnenbild hat Miriam Leistenschneider entworfen, und Thomas Wallich hat es mit seiner Mannschaft umgesetzt. Seit Mai wird auf dem Holzhof geprobt und seit vergangener Woche im Kostüm und vor dem Bühnenbild. Immer wieder werden schwierige Passagen geübt, und Armin Leistenschneider feilt stundenlang selbst an den kleinen Szenen, damit jede Bewegung sitzt. Schließlich, so verspricht er, werde der „Peter 2009“ komplett neu inszeniert. Aufführungstermine: 20. Juni, 20 Uhr (Premiere), 3., 4., 10., 11., 17. und 18. Juli, jeweils 20 Uhr sowie am 21. Juni, 5. und 12. Juli ab 18 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf nur bei der Kurverwaltung (06052-8314) oder vor den Vorstellungen an der Abendkasse.

Pressestimmen dazu                 hier klicken